König Otto bei Verlag C.H.Beck

München, 25. Mai 2007 – „König Otto, die Otto-Universität von Athen und ihre Juristische Fakultät“, heißt das heute von der Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München in den Räumen der Universität vorgestellte Buch. Das von Prof. Dr. Ioannis Karakostas (Foto), Vize-Rektor der Universität Athen und Dekan der dortigen Juristischen Fakultät, verfasste und als Koproduktion im Münchener Verlag C.H.Beck erschienen Werk, erzählt von der Gründung der ersten wissenschaftlichen Institution auf dem Balkan.

Mit ansprechenden Texten und zahlreichen Abbildungen historischer Stiche würdigt das Buch die Verdienste, die sich König Ludwig I von Bayern und sein Sohn, König Otto von Griechenland, sowie seine Mitarbeiter bei der Gründung der Universität von Athen erwarben.

In Festvorträgen erinnerten Prof. Dr. Jan-Dieter Murken von der Medizinischen Fakultät der Luwig-Maximilians-Universität (LMU) an „Die Anfänge der Otto-Universität in Athen 1837 und ihre medizinische Fakultät“ und Prof. Dr. Wolfram Siemann, ebenfalls LMU, an „Bayern und Griechenland zur Zeit König Ottos“.

 

Grußworte kamen neben Karakostas von LMU-Vizepräsident Prof. Dr. Reinhard Putz und Prof. Dr. Harald Siems, Prodekan der Juristischen Fakultät der LMU.

Pressekontakt:
RA Mathias Bruchmann
Tel. (089) 381 89-266
Fax (089) 381 89-480
E-Mail: Mathias.Bruchmann@beck.de