Mit nur einem Klick zum Job – „beck-stellenmarkt.de“

Größter juristischer Online-Stellenmarkt bekommt neue Oberfläche und neue Funktionen

 

München, 10. Dezember 2007 – „beck-stellenmarkt.de“, der größte juristische Online-Stellenmarkt in Deutschland, bekommt ein neues Gesicht. Ab Januar 2008 präsentiert sich die Online-Stellenbörse aus dem Verlag C.H.Beck unter der Internet-Adresse www.beck-stellenmarkt.de mit einer noch übersichtlicheren Oberfläche. Ganz Eiligen ermöglicht „beck-stellenmarkt.de“ künftig die Jobsuche mit nur einem Klick. Ein neuer Push-Dienst liefert außerdem individuelle Stellenangebote per E-Mail direkt nach Hause. Schon heute verzeichnet „beck-stellenmarkt.de“ rund vier Millionen Netzzugriffe jährlich.

„beck-stellenmarkt.de“ enthält die Stellenangebote und –gesuche zahlreicher Beck’scher Zeitschriften, wie Neue Juristische Wochenschrift (NJW), Deutsches Steuerrecht (DStR), Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht (NZA), Juristische Schulung (JuS), Gewerblicher Rechtschutz und Urheberrecht (GRUR) – und das bereits einen Tag vor Erscheinen des gedruckten Heftes.

 

Dargestellt werden die Anzeigen auf den frischen orange-weißen Webseiten in drei Varianten: als übersichtliches Kurzprofil, als informativer Volltext und in grafischem Layout, wie sie auch in den Beck’schen Fachzeitschriften abgedruckt sind.

 

Individuelle Anzeigensuche per E-Mail-Pushdienst

 

Durch Auswahl des bevorzugten Rechtsgebietes ermöglicht die neue Oberfläche von „beck-stellenmarkt.de“ die Jobsuche mit nur einem Klick. Wer wählerischer ist, kann aber weitere Suchkriterien wie Region, Berufserfahrung, Anstellungsart etc. eingeben. Auch lassen sich persönliche Suchprofile hinterlegen. Ein E-Mail-Push-Dienst informiert den Suchenden dann, sobald eine passende Stellenanzeige auf „beck-stellenmarkt.de“ eingestellt wurde. Die Annoncen bleiben sechs Wochen online.

 

Zusätzlicher Vorteil für alle Inserenten: Enthält die aufgegebene Stellenanzeige eine Internet- bzw. E-Mail-Adresse, verlinkt „beck-stellenmarkt.de“ automatisch und kostenlos darauf.

 

Pressekontakt:
RA Mathias Bruchmann
Tel. (089) 381 89-266
Fax (089) 381 89-480
E-Mail: Mathias.Bruchmann@beck.de