Regino-Preis 2007 für Journalisten ausgeschrieben

Auszeichnung würdigt herausragende Justizberichterstattung

Frankfurt am Main, 04. April 2007 – Die Fachzeitschrift „Neue Juristische Wochenschrift“ (NJW) aus dem Verlag C.H.Beck und der Koblenzer Rechtsanwalt Wolfgang Ferner haben auch in diesem Jahr wieder den begehrten Regino-Preis für herausragende Justizberichterstattung ausgeschrieben. Der Regino-Preis steht unter der Schirmherrschaft des rheinland-pfälzischen Justizministers Dr. Heinz Georg Bamberger. Die Auszeichnung wird seit sieben Jahren verliehen und ist je Preisträger mit Euro 750,-- dotiert. Einsendeschluss ist der 31. August 2007.

Sie sind Journalist und berichten über die Themen Recht und Justiz? Ganz gleich, ob Lokalpresse oder internationaler Medienkonzern, tagesaktuelle Gerichtsreportage oder kritischer Hintergrundbericht – Sie alle sind aufgerufen, bis zum 31. August 2007 Ihre besten Reportagen und Berichte, die zwischen dem 01. August 2006 und dem 31. Juli 2007 veröffentlicht wurden, in deutscher Sprache verfasst sind und sich mit Justiz-Themen beschäftigen, für den Regino-Preis 2007 einzureichen.

 

Der Preis ist in diesem Jahr ausgeschrieben für die Kategorien

 

 

  • Printmedien
  • Hörfunk
  • Fernsehen
  • Neue Medien.

 

Die Einsendung der Beiträge ist in allen gängigen Dateiformaten (*.rtf; *.doc; *.html; MS-Media-Player u.ä.) möglich. Es können auch Kopien der Print-Veröffentlichungen eingesandt werden. Rundfunkbeiträge sind auf CD bzw. Compact Kassette, Fernsehbeiträge auf DVD oder VHS-Kassette einzureichen. Print-Beiträge sollten in fünffacher, Rundfunk- und Fernsehbeiträge in zweifacher Ausfertigung übersandt werden. Der Einsendung ist ein kurzer Lebenslauf sowie eine Selbstdarstellung des Autors beizufügen.

Die Beiträge für den Regino-Preis 2007 sind zu senden an:

 

Verlag C.H.Beck oHG
NJW-Redaktion
Rechtsanwalt Prof. Dr. Achim Schunder
Beethovenstraße 7 b
60325 Frankfurt am Main
E-Mail: njw@beck-frankfurt.de

oder

 

Wolfgang Ferner
Hauptstr. 10
54597 RommersheimE-Mail: wferner@fernerconsulting.de

Pressekontakt:
RA Mathias Bruchmann
Tel. (089) 381 89-266
Fax: (089) 381 89-480
E-Mail: Mathias.Bruchmann@beck.de