Verlag Franz Vahlen launcht neues digitales Job- & Karriereportal: www.wiwicareer-vahlen.de

09.08.2022

Der Verlag Franz Vahlen erweitert seinen bisher in Print erhältlichen Karriereführer WiWiCareer um ein digitales Angebot: www.wiwicareer-vahlen.de. Das Job- und Karriereportal für Wirtschaftswissenschaftler soll im August online gehen und wird gegenüber dem Printprodukt mehr Inhalte für eine erweiterte Zielgruppe anbieten sowie als Plattform für Stellenanzeigen und Karriere-Events dienen. Der Verlag erweitert somit sein Angebot, das Wirtschaftswissenschaftler während ihrer gesamten Karriere, im Studium und auch im Beruf, kompetent begleitet.

Gefahr für unser Geld? Modern Monetary Theory und die Zukunft unseres Währungssystems

20.07.2022

In den letzten Jahren fluteten Notenbanken weltweit die Wirtschaft mit immer mehr Geld, und Zentralbanken finanzierten die Schulden ihrer Staaten. Nun gehen Sorgen um den Zustand der (Welt)wirtschaft und die Angst vor der Vernichtung von Erspartem um. Mit „Gefahr für unser Geld?“ möchten Hanno Beck und Aloys Prinz es ihren Lesern ermöglichen, die Vorgänge zu verstehen und sich selbst ein Urteil zu bilden. Dazu erklären sie, wie unser Geldsystem funktioniert, erläutern die Modern Monetary Theory und loten aus, inwieweit diese bereits Eingang in die geldpolitische Praxis gefunden hat.

Die Humanisierung der Organisation

18.07.2022

Die Annahme, Kern und Kernproblem einer Organisation seien die Menschen, die in ihr arbeiten, macht es Unternehmen leicht, die Defizite in der eigenen Struktur zu ignorieren. Stattdessen werden Probleme personalisiert und Menschen zu einem Puffer gemacht, der jedes Versagen auffangen soll. In ihrem Buch „Die Humanisierung der Organisation“ gehen Kai Matthiesen, Judith Muster und Peter Laudenbach den Funktionslogiken der Organisation auf den Grund. Ihr Plädoyer: Nicht die Menschen müssen sich an die Organisation anpassen, sondern die Organisationsstrukturen an die Bedürfnisse ihrer Mitglieder.

DeMUT im Management: Leise Führung für eine laute Zeit

04.05.2022

Die Demut einer Organisation ist ein echter Wettbewerbsvorteil, das Fehlen von Demut ein gefährlicher Nachteil. Sie ist das bewusste Gegenstück zu menschlicher Selbstüberhebung, Narzissmus und Gier, also Charakterzügen, die überproportional häufig in Führungsetagen angetroffen werden können. Dietrich von der Oelsnitz plädiert deshalb in seinem Buch „DeMUT“ für eine erneuerte Führungskultur und ein verändertes Führungsethos: eine leise Führung für eine laute Zeit.

Unlearning Hierarchy: Eine Expedition in die Selbstorganisation

12.04.2022

Starre Hierarchie, Bürokratie und Planung sind der Dynamik unserer Zeit nicht gewachsen. Wir brauchen Organisationen, die beweglicher sind. Doch wie können Freiräume geschaffen, wie die richtige Balance im Spannungsfeld zwischen Hierarchie und Selbstorganisation gefunden werden? Lennart Keil und Daniel Vonier haben als Führungskräfte bei SAP, Siemens und der Deutschen Telekom selbst erlebt, wie schwer es ist, richtig los- und sich auf Selbstorganisation einzulassen. Mit ihrem Buch „Unlearning Hierarchy“ zeigen sie, wie die Herausforderung, tief verankerte Überzeugungen zu überwinden, die unser Bild von Organisationen, Führung und Menschen noch immer prägen, gemeistert werden kann.